Quo vadis Österreich ?????????????????????

Eine neue Leitfigur für die ÖVP – grosse Versprechen, grosse Erwartungen, grosse Hoffnungen, usw.

Als ein Österreicher der schon etwas länger diese Erde – und im besonderen Österreich – bevölkern darf frage ich mich, woraus die Funktionäre der ÖVP den Grund für ihre Euphorie ableiten. Sie selbst müssten doch am besten wissen wie sehr sie Gefangene des Parteisystems sind – und daran hat sich nichts geändert.

Nichts geändert hat und wird sich auch nichts bei SPÖ und FPÖ. Nur eines ist ihnen wichtig und haben alle gemeinsam: Die Stärkung ihrer Parteisysteme und damit Macht und Einfluss – und die Hand am Geldhahn.

Was sich aber doch geändert hat und die Herrschaften aller Colours offensichtlich nicht zur Kenntnis nehmen wollen ist die Tatsache, dass die WählerInnen bei diesem Spiel nicht mehr mitmachen wollen. Sie haben endlich begriffen, dass sie schon jahrelang für eine teure Show bezahlen aber immer nur billiges Theater dafür bekommen.

Zwei Beispiele der jüngsten Vergangenheit, in nicht gerade kleinen Ländern haben es gezeigt: Amerika und Frankreich !!

Man mag von Trump halten was man will aber die WählerInnen haben es trotz allem vorgezogen einen Newcomer zu wählen an Stelle einer Kandidatin aus dem System. Bei Macron war es ähnlich – die WählerInnen haben erkannt, dass die alten Parteisysteme nicht reformierbar sind. Deutschland wird wohl bei Merkel bleiben weil sie eine der wenigen Politikerinnen ist die nicht nur den Parteivorteil sieht sondern auch für Land und Bevölkerung arbeitet.

Das Wohl des Landes und seiner Bevölkerung in den Vordergrund zu stellen ?? Nun, davon können wir in Österreich nur träumen. Eines nämlich beherrschen unsere PolitikerInnen  doch sehr gut – die Darstellung kleinster Verbesserungen als grösste Errungenschaften zu präsentieren und die masslose Überhöhung von Selbstverständlichkeiten.

All das, meiner Meinung nach, würde den Systemerhaltern und Selbstdarstellern von ÖVP, SPÖ und FPÖ nichts nützen wenn eine neue Partei in den Ring steigen würde. Eine solide, seriöse Partei, ohne Vorbelastungen und Leichen im Keller, deren vorrangiges Ziel es ist all die längst überfälligen Reformen durchzuführen. Die Doppel- und Mehrfach-gleisigkeiten und die Geldverschwendung abzustellen und so den Menschen wieder Lebens- und Berufsperpektiven zu geben.

Wo also ist eine neue Partei ?? Bestehend aus Fachleuten, die ohne politisch-ideologische Scheuklappen die Probleme analysiert und dann die Lösungen schnell und kompetent umsetzt. Ohne hinderlichen Parteiapparat !!

Nur so werden wir die Weichen stellen können damit Österreich tatsächlich eine Zukunft hat  –  und sehr wahrscheinlich ist die kommende Nationalratswahl die letzte Gelegenheit dafür.

Wenn Sie auch meiner Meinung sind und mich dabei unterstützen wollen diese Zustände zu ändern – dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Email: derverein@sbg.at

Wenn Sie selbst Erfahrungen gemacht haben oder/und Verbesserungsvorschläge machen können – dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Email: derverein@sbg.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.