Archiv für den Monat: Dezember 2014

In eigener Sache aber im Interesse Österreichs

Wieso glaubt ein Mensch, wie ich es bin, der zwar immer politisch interessiert war aber sich noch nie aktiv betätigt hat, auf einmal die Initiative ergreifen zu müssen?

Es ist eigentlich eine Entwicklung über viele Jahre hinweg – zuerst Verwunderung (dürfen die das), dann Verärgerung (es kann doch nicht wahr sein), dann Resignation (was kann man schon machen), dann Besinnung (wer ist eigentlich für wen da) und dann endlich die Erkenntnis – man kann etwas ja muß etwas dagegen machen. An diesem Punkt bin ich jetzt und möchte alle Österreicherinnen und Österreicher die auch so denken wie ich auffordern mitzumachen.

Ich will auf keinen Fall Politiker werden, ganz im Gegenteil. Denn obwohl sehr viele unserer Mandatare Politik als Beruf betreiben, sind sie weit davon entfernt Profis zu sein – die jüngsten, als eines von vielen Beispielen, Erkenntnisse im Fall > Hypo < haben das erschreckend deutlich gezeigt. Was ich will ist, die vielen notwendigen Reformen endlich umsetzen, wozu die Regierung offensichtlich nicht fähig oder vielleicht auch gar nicht willens ist. Ich will die Reformen als Fachmann, oder als einer der die dafür notwendigen Experten heranzieht, umsetzen ohne daran denken zu müssen ob man dabei Wähler verliert oder gewinnt. Denn es wird immer und überall Gewinner und Verlierer geben, am Ende wird sich das aber ausgleichen. Insgesamt würde bei dieser Vorgangsweise sehr viel Geld frei: Geld für eine Steuerreform (die diesen Namen auch verdient), Geld für eine Schulreform, Geld für eine Heeresreform, Geld für eine Gesundheitsreform, Geld für .......... usw., usw. Wenn Sie auch meiner Meinung sind und mich dabei unterstützen wollen diese Zustände zu ändern - dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Wenn Sie selbst Erfahrungen gemacht haben oder/und Verbesserungsvorschläge machen können dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf.